Hier fängt etwas an
Hier wird etwas möglich
Du bist eingeladen
Es gibt eine Wahl

 

 

 

 

 

Hier kannst du in mein PoesieBändchen reinschnuppern!

Umschlag-Herztöne

 

 

 

 

 

Was meine Klienten über meine Arbeit sagen:

"Ich wäre nie innerlich erwachsen geworden, auf einem guten Weg zu mir selbst und vor einer schönen Partnerschaft, wenn Du nicht gewesen wärst."

Conny am 7.7.16

Neu in der Lebensschule


Karten mit Baum

 

* Vorschau für´s neue Forum!

"Heilraum für die zarten Saiten in uns"

zum Reinschnuppern einfach anklicken!

 

* Mein E-Book ist fertig!

Leitfaden Herzensgespräche

Der liebevolle Weg, in nahen Beziehungen
miteinander zu sprechen

 

 * Angebot Paargespräche

Einführungspreis verlängert!

Klimawandel in Beziehungen
durch 3 - 5 Paargespräche

Eine Neuausrichtung für deine Partnerschaft

 

*  Meine AUDIOS für Dich

Lern mich kennen- ca. 4 Min.

Atemerfahrung "Laß dich bei dir ankommen"- ca. 15 Min.

Der Audio-ERSTE-HILFE-Koffer:

Wenn du Angst bekommst - 10:40 Min.

Wenn du Schmerzen hast - 9:35 Min.

Erlaube dir das Meer der Gnade - 14:30 Min.
(kostenlose Downloads)

 

*  Besuch mich auch auf Facebook

Header FB 9

Mariama Hense - Die Lebensschule

Ankündigung 1

Einweihung in die Magie des Schoßraums

Mein neues Buch ist fast fertig!
… und die nächste Webinar-Reihe rund um die Aktivierung unserer Schöpfungskraft beginnt Ende Januar 2021!

Hier kannst du dich vormerken lassen. Start: Donnerstag, 28.1.21 von 20.00 – 21.30 über zoom, je 25,- pro Abend 1 x im Monat. Näheres hier

 

Ankündigung 2

Raum für deine Weiblichkeit

Red Tents in every neighbourhood
1 x pro Monat zusammenkommen & in unsere Weiblichkeit eintauchen – zunächst nur für Frauen
Beginn:
Mittwoch 18.11.20  um 20.00 – 21.30
je 25,- pro Abend   Hier anmelden!

Sprechen mit Gefühl



Meine Angebote rund um den stillen Mediator für liebevolle Kommunikation:
Das HerzSprechen-Set®

1 x pro Monat meine News für Dich

Jetzt auch für Dich!

flow-t-5


Mein E-Book ist fertig!

Leitfaden Herzensgespräche

Der liebevolle Weg, in nahen Beziehungen
miteinander zu sprechen


Angebot Paargespräche

Einführungspreis verlängert!

 
Klimawandel in Beziehungen durch 3 – 5 Paargespräche
 
Eine Neuausrichtung für deine Partnerschaft

Besuch mich auch auf Facebook

Archive

Herzintelligenz im Umgang mit Schmerz – Teil 4

22. Jul. 2016

Wenn wir uns getroffen fühlen

Hast du dir auch schon mal gewünscht, du würdest dich nie getroffen fühlen?

Weil es so unangenehm ist, weil es Beziehungen durcheinander macht, weil es in uns selbst Durcheinander anzettelt, weil es Abgründe auftut oder uns den Boden unter den Füßen zu nehmen scheint …

Weil wir dann nicht weiter wissen, uns hilflos, überfordert, allein fühlen, …

 

Manchmal ist uns noch nicht einmal bewußt …

 

schönheit

 

… wenn da in uns ein Feuerwerk losgeht

aus Schmerz, Angst, Wut oder Traurigkeit

oder aus unangenehmen Körperempfindungen

wie Druck, Schwere, Verkrampfung, Anspannung

im Bauch, in der Brust, im Kopf

oder Schwindel, Herzrasen, Schweißausbruch, Zittern oder Hitze

wenn die Gedanken kreisen oder rasen oder endlos plappern …

oder alles zusammen

 

 

 

Wir stecken da zu oft in automatisierten Reaktionen fest

und merken gar nicht, was da eigentlich abläuft und daß das alles andere als normal ist. Daß das dringend unserer Aufmerksamkeit bedürfte – und zwar eher egal, ob wir nun in der Täter- der Opfer-, oder der Beobachter-, der Retter oder der Kommentator-Rolle sind.

 

Komisch, daß wir diesen Mangel an Umgang mit Getroffensein bis jetzt meist so hinnehmen und einfach zurückschlagen, oder?

 

Ist die ganze Menschheit wirklich emotional so hilflos und überfordert – gibt es da keinen Ausweg?

Und vor allem:
warum kümmert sich kaum Jemand darum,

wo es doch sooo viel Unheil anrichtet,
soooo viel Lebensqualität zerbricht,
sooooo viel Frieden verhindert!

Warum steht dieses Thema eigentlich nicht ganz oben auf der Prioritätenliste – für jeden einzelnen Menschen, in jeder Partnerschaft und Familie, in jeder Gruppe, und vor allem –  in jeder Nation und zwischen den Nationen?

 

Was ist da nur los?

Müssen wir wirklich Alle und jedesmal in der gleichen emotionalen Falle sitzen?

Müssen wir wirklich unausweichlich unter diesem elenden Joch des Getroffenseins und „Zurücktreffens“ leiden?

Müssen wir wirklich mit den jedesmal entstehenden Scherbenhaufen leben, die sich endlos übereinandertürmen und so viel Schönes begraben?

Hier mal etwas aus einer ganz anderen Richtung:

 

Ist dein Liebestank voll?

Was es mit dieser Frage auf sich hat, und warum sie uns bei unserem Problem weiterhilft, möchte ich am Beispiel einer kleinen Geschichte erzählen:

 

Eine kleine Geschichte

Auf einem fernen Planeten sprach sich herum, daß die Menschen auf der Erde in einer bösen Sackgasse seien. Sie könnten ihre emotionalen Probleme nicht lösen. Sie würden entweder

  • ausrasten, um sich schlagen, angreifen –
  • oder aber sich abwenden, zusammenziehen und verschließen –
  • oder erstarren, verstummen und ignorieren,

und das richte allerlei Chaos, Zerstörung, Ausnahmezustände und Krieg an.

Das erstaunte die Planetenbewohner sehr, denn sie kannten ein solches Problem gar nicht.

Bald schon wurde ihnen klar, daß es an dem leeren Liebestank liegen mußte, den nahezu jeder Erdenbewohner aufwies. Denn auf dem besagten Planeten achtete ein Jeder darauf, daß sein Liebestank immer gefüllt war. Sie halfen sich auch gegenseitig dabei.

Und wenn dann mal ein Faux pas passierte, waren sie nicht gleich furchtbar getroffen, sondern da sie vor Liebe überflossen, traf es sie gar nicht und sie konnten sich in Ruhe um den kümmern, dem es nicht so gut ging, der aus der Spur geraten war, der einen Mißstand entdeckte, o.ä.

Also schenkten sie den Erdenbewohnern eine Frage, und die lautete:

 

Ist dein Liebestank gefüllt?

Die Erdenbewohner konnten damit zunächst nicht viel anfangen, aber einige Hellhörige unter ihnen stutzten, nahmen die Frage beim Wort, und mußten feststellen, daß sie nie bemerkt hatten, daß es tatsächlich in jedem Menschen einen Liebestank gab, und daß dieser in der Tat bei nahezu allen Menschen auf der Erde – außer bei den Kindern und einigen „Verrückten“ – durchweg eher leer war. Das führte sie zu der nächsten Frage:

 

Wie füllt man diesen Liebestank denn?

Nun stutzten die fernen Planetenbewohner, denn das war für sie so selbstverständlich, daß sie es gar nicht beschreiben konnten. Aber sie kamen auf die Idee, von ihrem Leben zu erzählen.

Und da erkannten die Hellhörigen und anderen sensitiven Menschen allmählich, daß auf dem fernen Planeten Liebe und Freude die Essenz des Lebens bildeten, und daß daraus eine Stärke entstand, die verhinderte, daß man getroffen wurde oder darin steckenblieb.

Die hochsensitiven Menschen sahen, wie schön das Leben sein kann, wenn Liebe & Freude die Basis von Allem sind, und sie wünschten sich nichts sehnlicher, als daß es auf unserem Planeten Erde ebenfalls so würde.

 

Möchtest du Liebe & Freude zur Essenz deines Lebens werden lassen?

Die Planetenbewohner freuten sich, und sie flüsterten den Hellfühligen ein Geheimnis zu:

Schaut mal genau hin, von unserer Warte ist es ganz deutlich zu sehen, die Erde wandelt sich, macht einfach mit ihr mit ~ und laßt eine Neue Erde entstehen … dann werden sich eure Liebestanks füllen, und das ist ziemlich „ansteckend“ – ziemlich unwiderstehlich schön!

… nach und nach werden immer mehr Menschen diesem Weg vertrauen … und sich anschließen, ganz bestimmt.

Und tatsächlich, erste kleine Inseln von Frieden & Wohlgefühl waren längst erkennbar, wenn man sorgfältig hinschaute.
Es achteten zwar noch nicht Viele darauf, aber das würde sich ändern können. Jeder – so merkten sie -, der selbst damit anfängt, macht eine weitere Insel sichtbar!  … bis es ein Lauffeuer wird!

 

Werde eine Insel des Friedens

Ja, das wurde den Sensitiven klar: es würde den entscheidenden Unterschied machen, wenn sie 2 Dinge einführten und sorgfältig beachteten:

A. immer wieder schecken wie geht es meinem Liebestank? oh, erst mal wieder auffüllen!

(über die Quellen zum Liebe tanken schreibe ich u.a. in den Herzensbotschaften, die bald 1 -2 mal im Monat erscheinen. Du findest aber jetzt in meinen freien Audios rechts in der Spalte dazu)

B. immer ernst nehmen oh, da tut mir gerade etwas weh, trifft mich, macht mir Angst oder Wut – und zwar zum x-ten Mal!

Moment mal – , nein, so nicht mehr! Jetzt nehm ich mir die Zeit und trau mich, im Feuer dieses Schmerzes zu stehen und mich von seiner Fessel zu befreien, statt zurückzuschlagen oder in Rückzug und Erstarrung zu gehen.

Bei dieser Ausrichtung – vielleicht spürst du es selbst schon deutlich – bringst du aus einer inneren Stärke heraus deine Werte und Grenzen ein und baust an der neuen Friedenskultur mit.

Wär das nicht was?

 

Achte deine Sensitivität!

Den Sensitiven dämmerte noch etwas: Hochsensitivität ist eine ganz kostbare Gabe, sie wird dringend gebraucht und du bist dringend eingeladen, deinen Platz im Ganzen wieder einzunehmen! Hm?

Kannst du deine Rolle als BrückenbauerIn zwischen den Welten erkennen und annehmen? Die Welt wartet auf dich.

 

 

Alles Liebe dir beim Üben und Erinnern!

 

Übrigens,

wenn du das lieber mit Anderen gemeinsam machen willst – gibt es eine gute Nachricht!

Ich werde bald ein Forum öffnen

wo Lebensschule praktisch wird. Zur Zeit bereite ich alles vor und arbeite begeistert hinter den Kulissen …

Hier kannst du schon mal reinschnuppern …

… es gibt auch die Möglichkeit, dich schon unverbindlich in die Interessentenliste einzutragen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.