Hier fängt etwas an
Hier wird etwas möglich
Du bist eingeladen
Es gibt eine Wahl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Poesie-Bändchen zum Reinschnuppern!

(klick aufs Bild)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was meine Klienten über meine Arbeit sagen:

"Ich wäre nie innerlich erwachsen geworden, auf einem guten Weg zu mir selbst und vor einer schönen Partnerschaft, wenn Du nicht gewesen wärst."

Conny am 7.7.16

Ankündigung 1

Einweihung in die Magie des Schoßraums

Mein neues Buch ist fast fertig!
… und das erste Webinar rund um die Aktivierung unserer Schöpferkraft findet Ende Oktober 2020 statt!

Hier kannst du dich vormerken lassen. Start: Donnerstag, 29.10.20 von 20.00 – 21.30 über zoom, je 25,- pro Abend 1 x im Monat

Ankündigung 2

Raum für deine Weiblichkeit

Red Tents in every neighbourhood
1 x pro Monat zusammenkommen & in unsere Weiblichkeit eintauchen – zunächst nur für Frauen
Beginn:
Mittwoch 18.11.20  um 20.00 – 21.30
je 25,- pro Abend   Hier anmelden!

Sprechen mit Gefühl



Meine Angebote rund um den stillen Mediator für liebevolle Kommunikation:
Das HerzSprechen-Set®

1 x pro Monat meine News für Dich

Jetzt auch für Dich!

flow-t-5


Mein E-Book ist fertig!

Leitfaden Herzensgespräche

Der liebevolle Weg, in nahen Beziehungen
miteinander zu sprechen


Angebot Paargespräche

Einführungspreis verlängert!

 
Klimawandel in Beziehungen durch 3 – 5 Paargespräche
 
Eine Neuausrichtung für deine Partnerschaft

Besuch mich auch auf Facebook

Archive

Tip 3 zu deiner Sensitivität

11. Sep. 2016

Laß deine Feinfühligkeit da sein und leben

Im 3. Schritt geht es immer wieder darum, mit deiner sensitiven Begabung selbstbewußt zu werden und sie zum Segen Aller einzubringen. Schritt 1 und Schritt 2 findest du übrigens hier

Tip 1  Nimm deine Sensitivität wieder als solche wahr
Tip 2  Hol dir das Know how, was Sensitivität ist

Hier als Einstimmung zunächst eine optische Ahnung davon, wie schön Sensitivität ist, wenn sie beginnt, sich aufzurichten …

fühlen 02

Das Pampasgras, das zur Zeit so wunderbar bei mir am Haus blüht, ist für mich ein schönes Symbol für alles Feinsinnige und seine bei weitem unterschätzte Power

 

Deine Sensitivität möchte so gerne mitleben!

Wie das gelingen kann 

Sensitivität als Fluch und als Segen?

Bisher kommt uns unsere Feinsinnigkeit noch oft und nicht ganz zu Unrecht wie gesagt eher wie ein Fluch vor denn als ein Segen.

Aber es wäre mehr als traurig, die Tatsache, daß wir es (bisher) oft noch so erleben (müssen), unserem Feinfühlen an sich anzulasten.
Es ist vielmehr das Verletzte, was sich darum herum gelegt hat und der rauhe Umgang, der fast überall herrscht, was so herausfordernd wirkt und uns irreleiten kann.

Wir brauchen also einen Weg genau da hindurch und darüber hinaus, nicht wahr?!

Nimm den Weg mitten hindurch!

Vielleicht denkst du jetzt: hey, das fängt ja heute gut an, was für eine Herausforderung!
Und –

Ja, ich muß dir recht geben, heute ist dein Mut gefragt.
Ich glaube sogar, es ist nicht übertrieben, wenn es an dieser Stelle streckenweise regelrecht um Heldenmut geht – um unseren eigenen Heldenmut!

Dein Heldenmut ist gefragt!

Dein wahrer Heldenmut – bestehend aus wahrlich großem Mut, Entschlossenheit & Hingabe an dich und deinen Weg. Denn …

Ja, Anspannung und Verletztsein in uns selbst, in anderen Menschen und im Umfeld wahrzunehmen, kann sich leicht sehr unangenehm anfühlen, manchmal sogar regelrecht wie Folter.

Ja, das Abschotten vom Fühlen scheint Standard, auch wenn es gar nicht wirklich unserer Natur entspricht (- vielleicht ja gerade deshalb, weil Spannungen und Verletztheiten sich so unangenehm anfühlen können und wir uns nur hilflos fühlen?).

Ja, große Intensität im Fühlen erleben wir bisher schnell als Überforderung, als Reizüberflutung, bewerten sie negativ und spalten sie oft entweder als Trauma von uns ab, oder sie dockt an alte traumatische Situationen an.

Ich möchte dich also heute tatsächlich einladen, genau diese Herausforderung anzunehmen
und deinen Heldenmut dafür zu aktivieren und einzusetzen.

Es lohnt sich – versprochen!

Ich möchte dir schmackhaft machen, warum es sich mehr als lohnt, dieses Wagnis einzugehen!

Ich möchte noch mehr, ich möchte dafür stehen, daß folgendes möglich ist

  • wir können uns von den Überlagerungen unserer Feinsinnigkeit befreien!
  • wir können unsere lange vermißten Inneren Schätze ausgraben!
  • und wir können damit selbstbewußt werden!

Nicht wahr, diese Ahnung, da war doch noch irgendwas, … Leiden, Ablenken und Mauern kann doch nicht alles sein, … wo ist es nur!!!

JA, da ist etwas sehr sehr Kostbares in dir verborgen – deine Seelenqualitäten!

 

Deine Seelenqualitäten auferstehen lassen

Ich habe herausgefunden, daß unser menschliches Ich allein allerdings damit in der Tat überfordert ist, durch die unangenehmsten Punkte rund um unsere Feinfühligkeit zu schreiten, und wir alle sind 1000e von Malen auf die eine oder andere Weise daran gescheitert.

Auch wir haben uns, wie das so üblich ist, in den Verstand geflüchtet – weil es zu unangenehm wurde und gleichzeitig niemand da war, der wußte, wie es geht. Das war lange Standard.

Und unser Verstand mitsamt unserem verbliebenen psychischen „Apparat“ findet aus sich heraus keine andere Lösung als immer wieder Zumachen, und zwar in verschiedenen Formen von Kämpfen, Weglaufen oder Erstarren.

Damit trennen wir uns aber ab vom Fühlen!

… und – wohlgemerkt!
DAS ist der eigentliche Schmerz, nicht das Fühlen als solches!

Sobald wir das merken, sobald wir „aufwachen“,
sobald uns zu dämmern beginnt, daß wir uns vom Fühlen abgetrennt haben,
sobald wir wieder auftauen, auftauchen und uns wagen, wieder zu fühlen, …. beginnen wir zu entdecken, daß wir in einer Art Dornröschenschlaf waren, in einem Dauergefühl von  …

  • Getrennt sein von uns selbst,
  • von anderen Menschen,
  • von der Natur und ihren Lebewesen,
  • vom Leben,
  • von der Urquelle des Lebens, dieser größten Kraft im Universum …, welche oft „Gott“ genannt wird oder pure Liebe
  • von unserer Seele

Sobald wir erkennen, daß das Abschneiden und Getrenntsein so weh tut,

… das Abschneiden von all dem tut sooo weh

Sobald wir das also klar haben, und sobald wir uns wieder verbinden, also unsere Verbundenheit mit uns und all dem anderen, was ich aufgezählt habe, wieder entdecken,

entdecken wir auch unsere Seele wieder, unsere Verbundenheit mit ihr,

und damit auch nach und nach all die Qualitäten unserer Seele als ganz natürlich zu uns gehörig – als unsere ureigenen Seelenqualitäten.

 

Die gute Nachricht

Das ist eine super Nachricht, oder?
Wir besitzen wunderbare Seelenqualitäten, die nur deaktiviert sind, solange wir uns von unserer Seele als getrennt erleben! Sobald wir wieder in Verbindung gehen, stehen sie uns wieder zur Verfügung!

Aber es kommt noch besser:

Da unserer Seele selbst Nichts zu intensiv ist – gottlob -, können wir mit ihrer Hilfe auch durch die unangenehmsten Gefielde rund um unsere Sensitivität hindurch, unsere Feinsinnigkeit befreien und wieder leben lassen!

Und unsere Sensitivität ist einfach eine der wunderbaren Seelenqualitäten, die zu uns zurückkommen wollen. Sie gehört zu uns, entspricht unserer eigentlichen menschlichen Natur und kann uns dann, wenn sie dasein und einfach leben darf, so viel Segen bescheren! Wie schön!

JA, wie schön! Daher …

Meine 2 Fragen an DICH persönlich

Frage 1
Was meinst DU – habe ich zuviel versprochen, wenn ich meinte, es lohne sich, allen Heldenmut zusammen zu nehmen und „hindurch“ zu gehen?

Ich werde aber trotzdem garantiert immer den Hut vor jedem Einzelnen von uns ziehen, es werden mir sogar Tränen der Rührung fließen – für jeden einzelnen Heldenschritt, den eine/r von uns wieder aktuell nimmt.

Denn es ist zuweilen echt herausfordernd und braucht immer neu soviel Mut, Entschlossenheit & Hingabe!
Aber gleichzeitig stimmt ja auch:

Frage 2
Wäre es nicht wunderbar, wenn uns keine Erfahrung mehr zu intensiv wäre, und wir in jeder, aber auch jeder Situation feinsinnig sein und bleiben könnten?!

Den Heldenmut – und das ist vielleicht die kleine schlechte Nachricht – brauchen wir trotzdem noch, zumindest eine zeitlang, denn all unsere Seelenqualitäten müssen sich ja erst wieder einspielen dürfen, und gleichzeitig dauert es etwas, bis wir unsere alten Reaktionsmuster auch wirklich loslassen, aber …

– wir sind ab sofort nicht mehr allein, wenn wir es mit unserer Seele zusammen angehen!!!

 

Daher geht der nächste Blog über das,

Was deine Seele dir zu deiner Sensitivität zeigen kann

____________________________________________________________________

1 x pro Monat meine News für Dich!

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.