Hier fängt etwas an
Hier wird etwas möglich
Du bist eingeladen
Es gibt eine Wahl

Über mich

Ich bin Dipl.-Psych., PPT, Trauma- und Kreativtherapeutin, Erforscherin der Inneren Welt und Gründerin der Lebensschule.

Ich begleite dich bei Übergängen, Entwicklungsschritten und Bewußtwerdungsprozessen durch die Wogen und Stürme der Veränderung

 

Du kannst

  • aus Krisen gestärkt hervorgehen
  • dich mit deiner inneren Wahrheit
    verbinden
  • in dein eigenes Leben finden

 

Bild 022

Fortlaufende
Telefon-Gruppen:

Gruppe 1
Laß dich halten

Gruppe 2
Finde in deine natürliche Balance

Ankündigung 1

Einweihung in die Magie des Schoßraums

Mein neues Buch ist fast fertig!
… und die nächste Webinar-Reihe rund um die Aktivierung unserer Schöpferkraft beginnt Ende Januar 2021!

Hier kannst du dich vormerken lassen. Start: Donnerstag, 28.1.21 von 20.00 – 21.30 über zoom, je 25,- pro Abend 1 x im Monat. Näheres folgt

 

Ankündigung 2

Raum für deine Weiblichkeit

Red Tents in every neighbourhood
1 x pro Monat zusammenkommen & in unsere Weiblichkeit eintauchen – zunächst nur für Frauen
Beginn:
Mittwoch 18.11.20  um 20.00 – 21.30
je 25,- pro Abend   Hier anmelden!

Sprechen mit Gefühl



Meine Angebote rund um den stillen Mediator für liebevolle Kommunikation:
Das HerzSprechen-Set®

1 x pro Monat meine News für Dich

Jetzt auch für Dich!

flow-t-5


Mein E-Book ist fertig!

Leitfaden Herzensgespräche

Der liebevolle Weg, in nahen Beziehungen
miteinander zu sprechen


Angebot Paargespräche

Einführungspreis verlängert!

 
Klimawandel in Beziehungen durch 3 – 5 Paargespräche
 
Eine Neuausrichtung für deine Partnerschaft

Besuch mich auch auf Facebook

Archive

Teil 1: Warum die Übungsgruppen?

14. Jul. 2014

Bild 008Warum Angebot 1: Dich halten lassen

Gestern habe ich wieder einen Schritt nach vorn gemacht, mich was Neues getraut. Ich hab die Freude gefühlt und gewußt, ja, das will ich, da will ich lang, da hüpft mein Herz!
Und dann – ein paar Stunden später, schlug die Stimmung um, und ich fand mich in inneren Turbulenzen wieder, z.B. von „ich bin falsch“, „das wird nichts“, „was soll das schon sein“, „es bringt eh nichts“. Hast du sowas auch schon bemerkt in dir?

Dann fiel mir zum Glück ein: Komm, ich lass mich erst mal halten. Und dabei kam mir ein wunderbares Bild, das ganz einfach erklärt, warum das so hilfreich ist, sich halten zulassen.

Ich sah vor mir, daß das genau das ist, was kleine Kinder instinktiv machen, wenn etwas los ist. Sie laufen zur Mama, zum Papa, und lassen sich halten – in den Arm oder auf den Schoß nehmen und wiegen und liebkosen oder behüten und beschützen. Und alles wird wieder gut. Selbst Babies recken die Ärmchen aus, um in den sicheren Halt genommen zu werden.

Warum dich also halten lassen? Weil es dich beruhigt und du dich wiederfindest.

 

Bild 008Warum Angebot 2: In deine innere Balance finden

Jeder Schritt, jedes Wachsen, jedes Lernen, jedes Entwickeln und Verändern bringt – siehe als Beispiel mein oben geschildertes Erlebnis von gestern – automatisch Turbulenzen mit sich. Und damit du dich trauen kannst, deinen Weg zu gehen, dich zu entwickeln, ist es super hilfreich, wenn du deinen Halt kennst und wenn du weißt, wie du dich in verschiedenen Situationen wieder balancieren kannst.

Eine neue Weise, mit Turbulenzen im Innern umzugehen

Braucht gerade etwas in dir deine Präsenz und heitere Stärke,
will da etwas beruhigt werden oder heilen,
oder will da etwas entlassen werden, das dir nicht mehr dient?
Braucht etwas gerade deine Entschlossenheit und Klarheit, oder deine Unterstützung?

Indem du übst, auf die eine oder andere Weise mit Turbulenzen umzugehen, gewinnst du mehr
Gelassenheit in Wind und Wetter auf dem Weg deiner Entwicklung. Und mit dem passenden
Handwerkszeug im Rucksack wird die Reise leicht und sicher. Darum also, gel!

 

Bild 008Warum Angebot 3: In Freude lernen

Ach ja, könnte es sein, daß Lernen evtl. auch für dich einen negativen Beigeschmack bekommen hat?! Könnte es ganz evtl. damit zu tun haben, wie Schule – auch Hochschule oder Lehre usw. – meist umgesetzt wird?!

Hast du dir schon mal überlegt, daß Lernen eigentlich das Natürlichste ist und ganz von selbst geschehen möchte? Leben und Lernen sind aus meiner Sicht wie Zwillinge – oder wie 2 Seiten einer Medaille. Du kannst das eine nicht ohne das andere haben. Und was wäre, wenn die beiden einen wichtigen Teil der Lebensfreude ausmachen – ausmachen möchten, eigentlich!

Was es dafür braucht
  • Halt – Geborgenheit – Sicherheit (s. Angebot 1)
  • Fürsorge und Aufmerksamkeit (s. Angebot 2)

und !!!

  • die Einladung und den Raum zum Spielen (s. Angebot 1, 2, 3)

Ja, du liest richtig! Es braucht Spielräume,
Spielräume,
wo du willkommen bist, so wie du bist,
und wo du ungestört spielen darfst,
ausprobieren, herausfinden, erfahren, … und wachsen.

Und was glaubst du:
wird die Freude zurückkehren ins Lernen, wenn du diese Spielräume vorfinden würdest?

Darum jedenfalls diese 3 Angebote!

 

 

Was bewegt dich in diesem Beitrag?

… hast du auch ein Warum für dich entdeckt,
das dir Halt gibt, sich um dich kümmert und dich einlädt, mit ihm zu spielen?

Ich freue mich über einen Beitrag von dir hier

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.