Hier fängt etwas an
Hier wird etwas möglich
Du bist eingeladen
Es gibt eine Wahl

Über mich

Ich bin Dipl.-Psych., PPT, Trauma- und Kreativtherapeutin, Erforscherin der Inneren Welt und Gründerin der Lebensschule.

Ich begleite dich bei Übergängen, Entwicklungsschritten und Bewußtwerdungsprozessen durch die Wogen und Stürme der Veränderung

 

Du kannst

  • aus Krisen gestärkt hervorgehen
  • dich mit deiner inneren Wahrheit
    verbinden
  • dein Leben meistern

 

Bild 022

Fortlaufende
Telefon-Gruppen:

Gruppe 1
Laß dich halten

Gruppe 2
Finde in deine natürliche Balance

Ankündigung 1

Einweihung in die Magie des Schoßraums

Mein neues Buch ist fast fertig!
… und das erste Webinar rund um die Aktivierung unserer Schöpferkraft findet Ende Oktober 2020 statt!

Hier kannst du dich vormerken lassen. Start: Donnerstag, 29.10.20 von 20.00 – 21.30 über zoom, je 25,- pro Abend 1 x im Monat

Ankündigung 2

Raum für deine Weiblichkeit

Red Tents in every neighbourhood
1 x pro Monat zusammenkommen & in unsere Weiblichkeit eintauchen – zunächst nur für Frauen
Beginn:
Mittwoch 18.11.20  um 20.00 – 21.30
je 25,- pro Abend   Hier anmelden!

Sprechen mit Gefühl



Meine Angebote rund um den stillen Mediator für liebevolle Kommunikation:
Das HerzSprechen-Set®

1 x pro Monat meine News für Dich

Jetzt auch für Dich!

flow-t-5


Mein E-Book ist fertig!

Leitfaden Herzensgespräche

Der liebevolle Weg, in nahen Beziehungen
miteinander zu sprechen


Angebot Paargespräche

Einführungspreis verlängert!

 
Klimawandel in Beziehungen durch 3 – 5 Paargespräche
 
Eine Neuausrichtung für deine Partnerschaft

Besuch mich auch auf Facebook

Archive

Was, wenn ich weicher werde?

04. Jul. 2014

Bild 004
Etwas ist da, das dich hält

Das Nachgeben und Weicherwerden,
das Sein dürfen,
gelingt viel leichter bzw. erst dann,
wenn da ein Halt für dich da ist,
der dich hält –
komme was wolle.

Und es lohnt sich,

diesen Halt zu erforschen,
ihn kennen zu lernen
und immer neu auszuprobieren:
„stimmt es, hälst du mich auch hier?“

 

Ich nenne diesen Halt meine Seele, und ich kann sie fragen: „Bist du da, auch hier,  auch in diesem Malheur, auch in dieser Sackgasse, auch in dieser unangenehmen Situation, auch in diesem unangenehmen Gefühl? Hälst du mich auch hier?“ Ich kann es probieren, ist auch hier etwas da, was mich hält, und ich kann die Antwort erfahren, erleben.

Und das Beste:

Wenn ich mich zuerst einmal halten lasse, wenn etwas „los“ ist in mir, dann laß ich mich von der Selbstliebe, oder genauer: von der Liebe meiner Seele, leiten, und sie ist eine wirklich freundliche und intelligente Führung.

Ich brauche nicht der Angst folgen, nicht einem Druck nachgeben, auch keinem Sog u.ä.

Ich darf mich mir zuwenden. Es darf um mich gehen und darum, daß ich mich wohl fühle und geborgen – eben gehalten.

So kann ich u.a. auch langsam in ein Vertrauen zurückfinden, daß etwa durch belastende Erfahrungen zermürbt oder durch Enttäuschungen verwässert wurde.

Wie du einen verläßlichen Halt etablieren kannst

Ein einfacher Weg, dieser (Selbst-)Liebe näher zu kommen und sich von ihr leiten zu lassen, geht darüber, immer wieder zu üben, in einen sicheren Halt zu finden. Und zwar freiwillig, schon bevor ich ihn dringend brauche, wie z.B. Zähneputzen oder Frühstücken auf der körperlichen Ebene – ein seelisches Hygiene-Ritual.
Ich habe eine fortlaufende Telefongruppe eingerichtet, wo wir einmal pro Woche gemeinsam üben, ein solches seelisches Hygiene-Ritual zu etablieren. Wir üben gemeinsam, in diesen Halt zu finden und immer mehr von dort aus zu leben. Und es ist eine schöne Vorgabe, uns darauf auszurichten, uns immer gehalten zu fühlen, diesen Halt gar nicht mehr zu verlassen.

 

Probier es selbst aus!

Diese Telefongruppe bietet dir solange wie du sie brauchst einen regelmäßigen zuverlässigen Rahmen, um immer wieder neu in deinen inneren Halt zu kommen und bestätigt zu finden, daß da in unserem Innern ein Halt ist, der immer schon da ist, wenn du ihn brauchst und den du auf verschiedene Weise ausprobieren und erreichen kannst.

Die Gruppe startet am Donnerstag, den 10.7.  von 20.00 – 21.00 Uhr, ganz bequem, am Telefon. Näheres findest du unter Laß dich halten


Ein Beitrag

  1. Regina Heppekausen sagt:

    2. Versuch
    Hallo, liebe Frau Hense!
    Ich möchte heute Abend um 20 Uhr an der Übungsgruppe „Laß dich halten“ teilnehmen und dann entscheiden, ob ich die 3 weiteren im Juli dabei sein möchte. Geht das?
    Ich habe Angst und bin sehr gespannt—
    Melden Sie sich und erkären mir den ABlauf, oder soll ich Sie um 20:00 Uhr anrufen?
    Liebe Grüße Ihre Regina Heppekausen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.